Dachauer JugendSinfonieOrchester

Leitung: Gudrun Huber
Bläsereinstudierung: Florian Ewald

Zum ersten Mal waren wir vom 3.-6. Mai 2019 beim Europäischen Jugendmusikfestival in Neerpelt/Belgien und haben beim Juryvorspiel einen 1. Preis gewonnen! Dafür haben wir intensiv geprobt und sind jetzt glücklich über diesen Erfolg. Wir konnten viele Jugendensembles aus anderen Ländern hören und kennenlernen und haben die Reise, die wir dank vieler Unterstützer finanzieren konnten, sehr genossen.

Aktuelle Planung

Herbstkonzert am 13.10.2019 im Ludwig-Thoma-Haus Dachau
November 2019: Konzert mit der Bigband Dachau

Wir lieben sinfonische klassische und romantische Musik, entdecken gerne auch Werke junger zeitgenössischer Komponisten – im Herbstkonzert hatten wir sogar eine Uraufführung! Außerdem spielen wir auch immer wieder aktuelle mitreißende Filmmusik. Für unser letztes Konzert Anfang Februar arrangierte unser 1. Hornist Mario Ederer die Musik zur BBC-Serie Sherlock Holmes extra für uns. Ein wirklich großartiges Projekt in 2018 war die Kinderoper Brundibár, die 1940 im KZ Theresienstadt von den Insassen aufgeführt wurde und dadurch Bekanntheit erlangt hat. Besonderen Spaß machen unsere intensiven Vorbereitungs-Probenphasen in Musikakademien, bei denen wir vollkommen in die Musik eintauchen können und die Zwischenpausen und Abende gemeinschaftlich mit Spielen und Gesprächen verbringen können.
Wir freuen uns jederzeit über neue Mitspieler, die ihr Instrument gut beherrschen. Komm zu einer Probe vorbei und zeig uns dein Niveau in einem kurzen Vorspiel vor dem Vorstand. Interessierte Instrumentalisten kontaktieren mich oder melden sich bei djso-info@gmx.de

  • Orchester und Chor bei den Proben für Brundibár November 2017

Fotos der Kinderoper Brundibár aus dem NS-Dokumentationszentrum München von Orla Connolly, die übrigen privat

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über unser Orchester: „Im Mittelpunkt aber steht die wunderbare Musik, die das Orchester gemacht hat. Die Jugendlichen, die bereit sind, diese Musik zu machen, dafür zu arbeiten, ungeachtet aller unkomplizierteren Verlockungen, die die Welt bietet. Junge Menschen, die durch die Musik lernen, aufeinander zu hören, miteinander zu spielen, empathisch zu sein. Der Landkreis kann sich freuen auf das, was da noch kommen wird.“

Weitere Infos
Das Dachauer JugendSinfonieOrchester wurde im Januar 2016 gegründet und besteht aus ca. 30 Mitgliedern zwischen 12 und 24 Jahren. 1. Vorstand ist Veronika Kanf. Das Orchester ist Mitglied im Bund deutscher Liebhaberorchester (BDLO). Gefördert wurden wir bisher von der Stadt Dachau, vom Landkreis Dachau, von der Kulturstiftung der Sparkasse Dachau und von der VR-Bank Dachau. Danke sehr dafür!

Am Sonntag, 3.2.2019 präsentierte das Dachauer JugendSinfonieOrchester im Ludwig-Thoma-Haus den Pop/Rock-Chor El ChorAzón aus Haar unter der Leitung des Dachauer Musiklehrers Nick Hogl. Mehr auf new classic mit Kompositionen junger Komponisten ausgerichtet war das Herbstkonzert am Samstag, 24. November 2018 u.a. mit der Uraufführung der Sinfonie „The castle down the street“ von Toby Menon und der europäischen Erstaufführung der Fantasia espagnol von Chandler Ogles, unser Solist Michael Burkner blies virtuos das Fagottkonzert von Antonio Vivaldi.
Unser bisher größtes Projekt, die Kinderoper Brundibár von Hans Krása, führten wir im Frühjahr 2018 zusammen mit einem Projektchor bestehend aus Jugendlichen aus dem Landkreis Dachau und dem Münchner Südwesten mehrmals in Zusammenarbeit mit dem Theater an der Würm e.V. auf. Organisation: Hans Zacherl, Regie: Herbert Hanko, Einstudierung Gesang: Barbara Zacherl, Einstudierung Bläser: Florian Ewald, Bühnenbild: Joe Zintl, Kostüme: Valerie Errante, Korrepetition: Ina Lipp, musikalische Leitung: Gudrun Huber. Solisten beim Orchestervorspiel mit dem Thema aus „Schindlers Liste“ von John Williams: Florian Blickle und Susanna Morper.

Ein weiterer Höhepunkt am Freitag, 9. März 2018 war die Teilnahme der Streicher bei „Der Gasteig brummt“: Ein gemeinsamer Auftritt mit dem Puchheimer Jugendkammerorchester im großen Saal der Philharmonie München.

Wir freuen uns, dass Publikum und Presse bisher immer begeistert reagierte. Zum Erfolg trug nicht nur das junge hochmotivierte, konzentriert musizierende Orchester bei, sondern auch unsere großartigen Solisten. Susanna Morper beeindruckte im ersten Konzert mit dem 1. Satz des Violinkonzerts von Mozart in A-Dur sowie im Frühjahr mit dem 1. und 2. Satz des virtuosen Violinkonzerts von Henryk Wieniawski. Marvin Balzer betörte das Publikum am 25.09.2016 mit der klangvollen Interpretation des 2. Satzes aus dem Mozartschen Klarinettenkonzert. Verena Ewald am Violoncello brillierte mit dem Solopart der Pièces en Concert des Barock-Komponisten Francois Couperin. Besonderen Beifall erhielt das Orchester auch für den rhythmisch anspruchsvollen Danzon Nr.2 von Arturo Marquez. Bei der musikalischen Gestaltung des Zeitzeugengesprächs mit Ivan Ivanovic zur Pogromnacht im Rathaus Dachau im November 2017  glänzte Florian Blickle an der Solovioline mit dem Titelthema aus „Schindlers Liste“. Des weiteren spielte das Orchester Musik des jugoslawischen Komponisten Josip Slavenski.