Dachauer JugendSinfonieOrchester

Leitung: Gudrun Huber, Bläsereinstudierung: Florian Ewald
Proben: Freitags  18-20 Uhr, Nachwuchs 16.30-17.45 Uhr im GMI oder JEG.

Aktuelle Termine: Trotz Corona-Einschränkungen planen wir wieder Konzerte. Am Sonntag, 22.11.2020 um 16 Uhr wollen wir im Ludwig-Thoma-Haus Dachau unser Frühjahrskonzert nachholen. Das anspruchsvolle klassische Programm des DJSO besteht aus dem Trompetenkonzert von Joseph Haydn mit unserem hervorragenden Solisten Michael Nauderer, Carl Maria von Webers Freischütz-Ouvertüre und dem Danse Macabre von Saint-Saens mit Raphael Luca an der Solovioline. Zum ersten Mal wird das neugegründete Juniorensemble des DJSO zusammen mit dem großen Orchester auf der Bühne Filmmusik spielen.

Wir freuen uns jederzeit über neue Mitspieler. Je nachdem, wie gut du dein Instrument schon beherrschst, kannst du bei den Junioren oder beim großen Orchester einsteigen. Komm zu einer Probe vorbei und zeig uns dein Niveau in einem kurzen Vorspiel vor dem Vorstand. Bei Interesse kontaktiere mich oder melde dich bei djso-info@gmx.de

Das Juryvorspiel beim Europäischen Jugendmusikfestival in Neerpelt/Belgien (3.-6. Mai 2019) bescherte uns einen 1. Preis! Dafür haben wir intensiv geprobt und sind jetzt glücklich über diesen Erfolg. Wir konnten viele Jugendensembles aus anderen Ländern kennenlernen und genossen die Reise sehr. Einen herzlichen Dank an alle Unterstützer! Eindrücke unserer Reise mit Ausschnitten aus dem Jurykonzert sind hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=x3ai-ZJyatU
Das Foto zeigt die Mitglieder des Jugendorchesters nach dem Juryvorspiel vor der Kirche in Neerpelt.

  • Orchester und Chor bei den Proben für Brundibár November 2017

Fotos der Kinderoper Brundibár aus dem NS-Dokumentationszentrum München von Orla Connolly, die übrigen privat

Die Süddeutsche Zeitung schrieb über unser Orchester: „Im Mittelpunkt aber steht die wunderbare Musik, die das Orchester gemacht hat. Die Jugendlichen, die bereit sind, diese Musik zu machen, dafür zu arbeiten, ungeachtet aller unkomplizierteren Verlockungen, die die Welt bietet. Junge Menschen, die durch die Musik lernen, aufeinander zu hören, miteinander zu spielen, empathisch zu sein. Der Landkreis kann sich freuen auf das, was da noch kommen wird.“

Weitere Infos
Das Dachauer JugendSinfonieOrchester wurde im Januar 2016 gegründet und besteht aus ca. 30 Mitgliedern zwischen 12 und 24 Jahren. 1. Vorstand ist seit 2019 Benjamin Stibi. Das Orchester ist Mitglied im Bund deutscher Liebhaberorchester (BDLO). Gefördert wurden wir bisher von der Stadt Dachau, vom Landkreis Dachau, von der Kulturstiftung der Sparkasse Dachau, von der VR-Bank Dachau, vom Bezirk Oberbayern, vom Bayrischen Musikrat und vielen privaten Sponsoren. Herzlichen Dank an alle für die Unterstützung!

Wir lieben sinfonische klassische und romantische Musik, entdecken gerne auch Werke junger zeitgenössischer Komponisten und spielen aktuelle Filmmusik. Im letzten Jahr konnten wir sogar die Uraufführung der Sinfonie eines jungen amerikanischen Komponisten präsentieren. Die Musik zur BBC-Serie Sherlock Holmes arrangierte 2. Vorstand Mario Ederer extra für uns. Besonderen Spaß machen unsere intensiven Vorbereitungs-Probenphasen in Musikakademien, bei denen wir vollkommen in die Musik eintauchen können und die Zwischenpausen und Abende gemeinschaftlich mit Spielen und Gesprächen verbringen können.

Chronik:

1. Konzert am 25.09.2016 spielten hervorragende Solisten und ein hochmotiviertes Orchester folgendes Programm: W.A. Mozart: Violinkonzert A-Dur, 1. Satz – Solistin: Susanna Morper. W.A. Mozart: Symphonie g-moll, 1. Satz. W.A. Mozart: Klarinettenkonzert A-Dur, 2. Satz – Solist: Marvin Balzer. Arturo Marquez: Danzon Nr. 2. Filmmusik aus Forrest Gump, Herr der Ringe
Am 11. und 12. März 2017 gab es zwei Konzerte in Dachau und in Markt Indersdorf
François Couperin: Pièces en concert für Violoncello und Streichorchester – Solistin: Verena Ewald. Henryk Wieniawski: Violinkonzert Nr. 2 in d-moll, 1. Satz Allegro, 2. Satz Romanze – Solistin: Susanna Morper, José Moncayo: Huapango, John Williams: Harry Potter and the Goblet of Fire, arr. Jerry Brubaker.
Bei der musikalischen Gestaltung des Zeitzeugengesprächs mit Ivan Ivanovic zur Pogromnacht im Rathaus Dachau am 8. November 2017  glänzte Florian Blickle an der Solovioline mit dem Titelthema aus „Schindlers Liste“. Des weiteren spielte das Orchester Musik des jugoslawischen Komponisten Josip Slavenski.
Ein weiterer Höhepunkt am Freitag, 9. März 2018 war die Teilnahme der Streicher bei „Der Gasteig brummt“: Ein gemeinsamer Auftritt mit dem Puchheimer Jugendkammerorchester im großen Saal der Philharmonie München.
Ein wirklich großartiges Projekt in 2018 war die Kinderoper Brundibár von Hans Krása, die 1940 im KZ Theresienstadt von den Insassen aufgeführt wurde und dadurch Bekanntheit erlangt hat. Wir führten sie im Frühjahr 2018 zusammen mit einem Projektchor bestehend aus Jugendlichen aus dem Landkreis Dachau und dem Münchner Südwesten mehrmals in Zusammenarbeit mit dem Theater an der Würm e.V. auf. Organisation: Hans Zacherl, Regie: Herbert Hanko, Einstudierung Gesang: Barbara Zacherl, Einstudierung Bläser: Florian Ewald, Bühnenbild: Joe Zintl, Kostüme: Valerie Errante, Korrepetition: Ina Lipp, musikalische Leitung: Gudrun Huber. Solisten beim Orchestervorspiel mit dem Thema aus „Schindlers Liste“ von John Williams: Florian Blickle und Susanna Morper.
Auf new classic mit Kompositionen junger Komponisten ausgerichtet war unser Herbstkonzert am Samstag, 24. November 2018 u.a. mit der Uraufführung der Sinfonie „The castle down the street“ von Toby Menon und der europäischen Erstaufführung der Fantasia espagnol von Chandler Ogles, unser Solist Michael Burkner blies virtuos das Fagottkonzert von Antonio Vivaldi.
Am Sonntag, 3.2.2019 präsentierte das Dachauer JugendSinfonieOrchester im Ludwig-Thoma-Haus den Pop/Rock-Chor El ChorAzón aus Haar unter der Leitung des Dachauer Musiklehrers Nick Hogl.
3.-5. Mai 2019: Reise zum 67. Europäischen Jugendmusikfestival nach Neerpelt in Belgien. Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen wie Verbrüderungskonzert und Parade durch Neerpelt. Die Bewertung beim Jurykonzert ergab einen 1. Preis!
Unser Herbstkonzert am Sonntag, 13.10.2019 um 16 Uhr im Ludwig-Thoma-Haus Dachau fand wieder großen Anklang bei Publikum und Presse. Alle hatten große Freude am wundervollen 1. Satz des Beethovenschen Violinkonzerts in d-moll mit unserer Solistin Susanna Morper sowie an den übrigen Stücken: Kaiserwalzer von Johann Strauss, Chanson de matin von Edward Elgar, Filmmusik zur BBC-Serie Sherlock Holmes, Arrangement von Mario Ederer (2. Vorstand).  Erfreulich war auch der Gastauftritt des Bläserquintetts der Knabenkapelle Dachau mit Stücken aus der Peer Gynt-Suite von Edvard Grieg. Am schönsten wird unser Konzert in den Dachauer Nachrichten vom 19.10.2019 beschrieben: Virtuos und klanggewaltig